Context concept & realisation

Marketing-Lexikon


P

Preiselastizität der Nachfrage

Die Preiselastizität der Nachfrage bestimmt, in welchem Ausmaß die Preisänderung eines Produktes Auswirkungen auf das Nachfrage-Verhalten zu diesem Produkt hat.

Die Preiselastizität der Nachfrage definiert also die prozentuale Veränderung der nachgefragten Menge eines Produktes im Verhältnis zur prozentualen Veränderung des Preises dieses Produktes.

Je nach Ausprägung spricht man dann von einer elastischen Nachfrag, isoelastischen Nachfrage oder unelastischen Nachfrage

Bei einer elastischen Nachfrage bewirkt eine 1-prozentige Preisänderung eine mehr als 1-prozentige Mengenänderung.

Bei einer unelastischen Nachfrage bewirkt eine 1-prozentige Preisänderung eine weniger als 1-prozentige Mengenänderung.

Bei der isolelastischen Nachfrage bewirkt eine 1-prozentige Preisänderung eine 1-prozentige Mengenänderung.

Je nach Ausprägung kann damit abgeschätzt werden, welche Auswirkungen eine Preisänderung bei den eigenen Produkten und Dienstleistungen nach sich zieht. Allerdings müssen dazu aussagekräftige Parameter genutzt werden, um ein repräsentatives Resultat zu erhalten.