Context concept & realisation

So manche Vorfreude

erstickt im Überangebot –

So manche Neugierde

in der Überinformation.

Heinz Körber

Online-Werbe-Banner

Die Mundart "ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht" beschreibt den IST-Stand bei Online-Werbe-Bannern recht gut. Eine Reizüberflutung und Übersättigung wird deutlich. Was tun?

  • Aufgeben oder Kämpfen?

    In Folge der beschriebenen Reizüberflutung ist der Internetuser genervt und kaum mehr bereit, sich mit den Inhalten von Online-Werbe-Bannern zu beschäftigen. Kleine Animationen oder blickende Elemente reichen längst nicht mehr aus, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen.

    Was tun? Aufgeben und darauf verzichten? Ist vielleicht sogar ab und an die richtige Entscheidung. Besonders in Anbetracht der teilweise ausufernden Kosten für Werbeplätze. Eine Fokussierung auf Online-Werbe-Banner ist ohne Zweifel kritisch, wenn kein unerschöpfliches Budget zur Verfügung steht.

    Trotzdem sollten Online-Werbe-Banner nicht gänzlich aus dem Blickfeld verschwinden. Durch einen grundsätzlichen Verzicht werden unter Umständen auch sich neu ergebende Chancen leichtfertig vertan.

    Deshalb: Stets die Augen offen halten, um dann zielsicher und schnell wie ein Guerilla zuschlagen zu können.

  • Guerilla-Taktik!

    Entscheidend für den Erfolg bei Online-Werbe-Bannern: Ständig beobachten, gezielt vorgehen, Lücken entdecken, sich kurzfristig bietende Chancen schnell und gnadenlos nutzen. Das Guerilla-Marketing ist aktuell die beste Strategie im Segment der Online-Werbe-Bannern.

    Dank des Guerilla-Marketings können selbst im übersättigten Markt der Online-Werbe-Banner bemerkenswerte Erfolge erzielt werden. context ist für Sie gerne der Che Guevara der Online-Werbe-Banner. Handlungsschnelligkeit und eine durchgängige Beobachtung des Marktes sind dazu notwendig.

    Es werden aufsehenerregende Online-Werbe-Banner konzipiert und gestaltet, die kurzfristige Erfolge versprechen. Dazu stehen verschiedene Werkzeuge in den Bereichen Animation, Grafik und Interaktion zur Verfügung. Der gesamte Prozess inklusive Steuerung und Kommunikation mit den Medien wird von context übernommen.